Eine Begriffserklärung für die Alarmstichworte (z.B. FEU, TH) gibt es in diesem externen Dokument:
Alarmstichworte


24. Einsatz, 05.11.2019 – 19:03 Uhr

FEU, Sprøjthehusevej Sæd, DK.

Noch vor dem Ausrücken kam Einsatz Abbruch.
Unsere Unterstützung wurde nicht benötigt.


23. Einsatz, 04.11.2019 – 19:40 Uhr

FEU G, Sprøjthehusevej Sæd, DK.

Während unseres Wehrdienstes piepten die Melder.
Für uns ging es zur Nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Dänemark.
Im grenznahen Sæd stand ein leerstehendes Wohngebäude in Vollbrand.
An der Südseite des Gebäudes brachten wir zwei Trupps mit C Rohren in Stellung und leuchteten die Einsatzstelle aus.

Mit im Einsatz
Feuerwehr Tondern
Feuerwehr Hojer
Feuerwehr Visby
Feuerwehr Bylderup Bov
Feuerwehr Westre
Feuerwehr Süderlügum


22. Einsatz, 10.09.2019 – 18:27 Uhr

TH SUCHE, Wikingerstr., Leck

Anforderung einer Drohne aus Privatbesitz für eine Personensuche (Amtshilfe Polizei).


21. Einsatz, 23.09.2019 – 10:49 Uhr

FEU, Grenzstraße, Süderlügum.

Noch während des FEU-2 im Hainweg kam es nur wenige Kilometer weg zu einem weiterem Feuer.
Hier brannte ein Baucontainer.
Ein MZF mit einem Einsatzleiter aus Süderlügum und Feuerwehr Uphusum wurde zu diesem Einsatz geschickt. Die Feuerwehr Aventoft wurde dazu alarmiert. Dieses Feuer wurde von einem Atemschutztrupp gelöscht, danach wurde der Container mit Schaum geflutet.


20. Einsatz, 23.09.2019 – 10:06 Uhr

FEU-2, Hainweg, Süderlügum.

Um 10:06 Uhr gab es den Vollalarm für Feuerwehr Süderlügum und der Feuerwehr Humptrup. Ein Gebäudebrand nahe des Gerätehauses. Schon von der Wache aus, konnte man eine starke Rauchentwicklung erkennen, so dass gleich der Einsatzstichwort auf Feuer 2 erhöht wurde. Die Feuerwehren Braderup, Uphusum und die Drehleiter aus Niebüll wurden dazu alarmiert. Ein Tanklöschfahrzeug aus Tonder wurde ebenfalls alarmiert, um mit Löschwasser zu unterstützen.
Der Dachstuhl brannte in voller Ausdehnung. Flammen schlugen aus dem Dach.
Die Bewohner waren nicht mehr im Gebäude. Eine Person wurde mit einer leichter Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht.
Mit Atemschutztrupps in Innenangriff. Drei Strahlrohren im Außenangriff und der Drehleiter wurde das Feuer bekämpft, so dass nach 2 Stunden Feuer Aus gemeldet werden konnte.

Mit im Einsatz waren,
Feuerwehr Humptrup
Feuerwehr Braderup
Feuerwehr Uphusum
Feuerwehr Niebüll
Feuerwehr Tondern
Amtswehrführer
Rettungsdienst
DRK Niebüll
Polizei


19. Einsatz, 21.09.2019 – 17:03 Uhr

FEU, Sprøjthehusevej Sæd, Dänemark.

Noch vor dem Ausrücken kann Einsatz Abbruch.
Unsere Unterstützung wurde nicht benötigt.


18. Einsatz, 16.09.2019 – 20:25 Uhr

FEU-G, Sprøjthehusevej Sæd, Dänemark.

Um 20:25 Uhr sind wir mit Vollalarm zu einem Großfeuer alarmiert worden. Es ging zur nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Dänemark. In Sæd brannte ein Bauernhof in voller Ausdehnung. Unsere Aufgabe war die Brandbekämpfung von der Nordseite.

Mit im Einsatz waren:

Feuerwehr Tondern
Feuerwehr Oster Hojst
Feuerwehr Bredebro
Feuerwehr Løgumkloster
Feuerwehr Tinglev
Feuerwehr Süderlügum
Feuerwehr Westre
Amtswehrführer
Beredskabsstyrelsen Sydjylland


17. Einsatz, 31.08.2019 – 11:44 Uhr

TH-K, Süderlügum.

Leider ohne Bericht.


16. Einsatz, 28.08.2019 – 20:12 Uhr

FEU Fahrzeugbrand, Gröngardvej Sæd, Dänemark.

Zur nachbarschaftlichen Löschhilfe wurden wir heute nach Dänemark alarmiert. Auf einem Feld ist eine landwirtschaftliche Maschine in Brand geraten. Wir unterstützten die Feuerwehr aus Tonder beim ablöschen der Ballenpresse.

Mit uns im Einsatz waren:
Die Feuerwehr Tondern
Die FF Westre


15. Einsatz, 25.08.2019 – 15:31 Uhr

TH-Y Verkehrsunfall, Grenze Dänemark/Süderlügum.

Um 15:31 wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Direkt an der deutsch/dänischen Grenze stießen zwei PKWs aus noch unerklärlichen Gründen frontal zusammen. Glücklicherweise waren die Geschwindigkeiten der Fahrzeuge nicht zu hoch, so dass die Personen nicht zu schwer eingeklemmt waren und schnell befreit werden konnten und so dem Rettungsdienst übergeben werden konnten.

Mit uns im Einsatz waren:
Die Feuerwehr Tondern
Die FF Klixbüll
Der Amtswehrführer
Der Rettungsdienst aus DE und DK
Der Rettungsheli Christoph Europa 5
Die Polizei


14. Einsatz, 11.08.2019 – 04:03 Uhr

TH Personensuche, Süderlügum.

In den frühen Morgenstunden wurden wir zu einer Personensuche alarmiert.
Eine ältere Frau wurde seid gestern Abend vermisst.Am frühen Morgen wurde die Person durch die PVSH Personen und Vermisstenspürhundeteam der Feuerwehr Ladelund gefunden. Die Person war bei Bewusstsein, ansprechbar, und stark unterkühlt. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Nochmal ein großes Lob an die Ersthelfer, welche eine sehr gute erste Hilfe geleistet haben.

Mit uns im Einsatz waren:
Die Kriminalpolizei
Die Landespolizei
Der Rettungsdienst
Ein Helikopter der Bundespolizei
Das PVSH Suchhundeteam FF Ladelund


13. Einsatz, 04.08.2019 – 16:56 Uhr

TH-Y Verkehrsunfall, Grenzstraße, Ellhöft.

Um 16:56 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen. An der Unfallstelle war ein Motorrad mit einem PKW zusammen gestoßen. Im PKW war keine Person eingeklemmt. Die zwei Personen des Motorrades wurden durch uns erstversorgt. Anschließend unterstützten wir den Rettungsdienst und sicherten die Landung des Rettungshubschraubers.

Nochmal ein großes Lob an die Ersthelfer, welche eine sehr gute erste Hilfe geleistet haben.

Mit uns im Einsatz waren:
Die FF-Ladelund
Der Amtswehrführer
Der Rettungsdienst
Der Rettungshubschrauber Christoph 42
Die Polizei


12. Einsatz, 03.07.2019 – 11:23 Uhr

TH-AUST Gewerbestraße, Süderlügum.

An einem Lkw ist ein Hydraulikschlauch geplatzt. Dabei ist eine kleine Menge Hydraulikflüssigkeit ausgetreten. Die Straße wurde mit Bindemittel abgestreut und gereinigt.


11. Einsatz, 03.07.2019 – 11:23 Uhr

TH HÖHE Windkraftanlage, Grenzstraße, Ellhöft.

Die Feuerwehr Süderlügum wurde zu einer verunfallten Person in einer Windkraftanlagen in Ellhöft alarmiert.
Ein Monteur hatte sich oben im Maschinenhaus verletzt. Und konnte den Rückweg nicht herunter steigen.
Der Monteur konnte dann mit Hilfe seines Kollegen, sich selber außerhalb der Windmühle abseilen.
Wir haben Ihn am Boden dann in Empfang genommen und dem Rettungsdienst übergeben.

Mit im Einsatz waren die Sondereinheit AbstusiRett der Feuerwehr Niebüll (Absturzsicherung und Rettung aus Höhen und Tiefen) und der Rettungsdienst Nordfriesland.


10. Einsatz, 15.06.2019 – 00:47 Uhr

FEU Gebäudebrand Ubjergvej, Sæd Dänemark.

Alarmiert zur Unterstützung der Feuerwehr Tondern

Die Leitstelle Nord teilte uns mit, dass ein Gebäude im grenznahem Gebiet in Dänemark brennen würde.
An der Einsatzstelle eingetroffen wurden wir von dem Einsatzleiter der Feuerwehr Tondern empfangen.
Dieser erzählte, das lediglich zwei Rasenmähertrecker brannten. Somit konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Mit im Einsatz waren:

Feuerwehr Tondern
Feuerwehr Süderlügum
Feuerwehr Aventoft


9. Einsatz, 27.05.2019 – 03:07 Uhr

TH-K, Süderlügum.

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurden wir von der Leitstelle per Melder alarmiert.


8. Einsatz, 21.05.2019 – 13:22 Uhr

TH-AUST, Grenzstraße, Ellhöft.

Alarmiert durch die Leitstelle wurden wir zu einem Verkehrsunfall gerufen. Bei diesem Unfall sind zwei Fahrzeuge kollidiert. Es wurden vier Personen verletzt.
Vor Ort übernahm die FF-Süderlügum die Aufgabe, auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen.

Weitere Infos und Bilder gibt es extern:

Auf Nordpresse.de

Auf shz.de


7. Einsatz, 17.05.2019 – 08:47 Uhr

FEU-BMA, Süderengweg, Süderlügum.

Die Brandmeldeanlage eines Alten- und Pflegeheime hat Alarm geschlagen.
Ausgelöst wurde die BRandmeldeanlage durch Bauarbeiten im Haus. Einsatzabbruch durch Fehlalarm.


6. Einsatz, 20.04.2019 – 21:50 Uhr

FEU-K, Grenzstraße, Süderlügum.

Zu einem unklaren Feuerschein wurden wir von der Leitstelle alarmiert.
Autofahrer berichteten von einem Feuer nahe einem Bauernhof.
Vor Ort stellte sich heraus, dass sich um ein etwas zu groß geratenes Lagerfeuer ( Osterfeuer) handelte.


5. Einsatz, 14.04.2019 – 04:40 Uhr

FEU, Hauptstraße, Süderlügum.

Um 4:40 Uhr wurden wir durch die Leitstelle alarmiert.
Rauchentwicklung in einer Tankstelle hieß das Einsatzstichwort.
Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass nach einem Einbruch ein Sicherheitssystem ausgelöst hatte. Ein Feuer gab es nicht.


4. EInsatz, 07.02.2019 – 19:29 Uhr

TH K, Süderengweg, Süderlügum

Es wurde ein über die Straße hängender Baum gemeldet.
Nachdem uns der Anrufer den Baum gezeigt hat, wurde gemeinsam mit dem
Gemeindearbeiter entschieden nicht tätig zu werden.
Es war keine Gefahr erkennbar.


3. Einsatz, 06.02.2019 – 08:35 Uhr

FEU, Hattersbüllhallig, Humptrup.

In Humptrup ist es zu einem Schornsteinbrand gekommen.
Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war das Feuer schon wieder aus.
Die Feuerwehr Süderlügum konnte wieder abrücken.


2. Einsatz, 20.01.2019 – 06:11 Uhr

FEU, Humptrup.

Alarmiert wurden wir zu einem Brand einer Windkraftanlage. Ein Feuer konnte nicht bestätigt werden.


1. Einsatz, 01.01.2019 – 03:00 Uhr

FEU-2, Hauptstraße, Westre.

Alarmiert durch die Leitstelle Nord wurden wir zur nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Westre gerufen. Durch einem Paralleleinsatz wurden bei diesem Einsatz Atemschutzträger gebraucht.
Hier war eine Garage in Vollbrand geraten. Und drohte auf das Wohngebäude überzugreifen.
Zwei PA-Trupps der Feuerwehr Süderlügum waren im Einsatz und halfen beim löschen der Garage.